Offene Keramikwerkstatt

                      Hinterhaus Augsburger Str. 89

Liebe Keramikfreunde/innen,

besonders in diesem Jahr wünschen wir Euch von Herzen ein gesundes und gesegnetes neues Jahr!

Auch nach Weihnachten lade ich euch zu einem Spaziergang um die Werkstatt ein!

Meine beiden Mitstreiter Karolin und Mirko, mein Freund Gerald und ich haben für euch die Fenster der Werkstatt besonders geschmückt:
Karolin dekorierte eine wunderschöne Märchenwelt, Mirko hat seine Arbeit am heiligen Paar und seinem Bambini (wie er sagt :-)) abgeschlossen
und der ca. 50 cm große Joseph ist neben seiner Frau vor dem Christuskind zu sehen und Gerald gestaltete ein Fenster voller Engel.
…und ich hatte die Idee einen kreativen Lichtblick zu setzen, hab alle Fenster geputzt und wie immer für das Drumherum gesorgt 🙂
Kommt einfach mal schauen – abends ist alles beleuchtet!

Vorne am Zaun könnt ihr euch ein kleines Porzellanengelchen gegen einen Obolus von 3,- € mitnehmen und uns so unterstützen.
(Die Kasse des Vertrauens ist mein Briefkasten.)
Ich freue mich auf unser Wiedersehen, liebe Grüße

                           Susanne

Ab 4. Januar 2021 bin ich wieder zu den üblichen Öffnungszeiten in der Werkstatt, um da zu sein, für die, die Ton oder gebrannte Werke abholen wollen.
Ich werde eigene Projekte angehen, aufräumen und die Küche weiter vorbereiten, sodass zukünftig auch große Familienfeiern in meinen Räumen stattfinden können.
Erreichbar bin ich unter  (0157 71766471).

Öffnungszeiten
montags      9.30 – 12.30 Uhr
dienstags            18 – 20 Uhr
donnerstags       16 – 18 Uhr
freitags                17 – 19 Uhr

Jeder / jede in jedem Alter ist ohne Vorkenntnisse herzlich willkommen!

Preise:
Erwachsene 11,- € pro Besuch inklusive Brenngebühr
Kinder 8,- € pro Besuch inklusive Brenngebühr
zuzüglich Materialkosten 6,-€/kg
Rabatte gibt es für “Wiederholungstäter/innen” (-; Familien und Studenten

Dem Gesundheitsamt habe ich ein 'Hygienekonzept' geschickt und folgende Vorkehrungen sind getroffen bzw. treffe ich:
 Nach jeder Besuchergruppe putze ich gründlich. 
Desinfektionsmittel stehen am Eingang und auf dem WC .
Da, wo Hände gewaschen werden können, gibt es Seife und Papierhandtücher.
2 Mundschutzreserven liegen bereit und auch Gummihandschuhe für die, die möchten.
Die Tische  sind auseinandergerückt.
Gute Belüftung ist garantiert, der Raum hat 4 Doppelfenster! (-:
In der kühlen Jahreszeit kann ich die Fenster nicht durchgehen geöffnet halten und werde immer wieder stoßlüften.
Wenn wir uns im Raum bewegen bitte ich einen Mundschutz zu tragen , so wie es in den Schulen gehandhabt wird,
wenn wir am Platz sitzen und arbeiten, kann dieser abgenommen werden.
Unter all diesen Vorkehrungen bin ich der festen Überzeugung, dass uns die Begegnungen und das Arbeiten mit Ton bereichert, stärkt und einfach nur gut tut!
 Lasst uns - mit Abstand - das Vertraute tun.... wir berühren den Ton, dürfen berührt sein und werden kreativ ... in der Gemeinschaft ....miteinander.

 

Geburtstage und Feste

Auf Anfrage heiße ich in der Werkstatt auch Gruppen willkommen.
Zu Kindergeburtstagen, Familien-, Weihnachts- oder Betriebsfeiern kann bei mir getöpfert werden.
Zur Terminabsprache bitte anrufen: 015771766471.

 

Die Ausbildung für die

“Arbeit am Tonfeld“

nach Prof. Heinz Deuser

habe ich für Kinder abgeschlossen.

Es ist eine pädagogisch, psychologische Entwicklungsbegleitung zur Aktivierung

vom leiblichen, seelischen und sozialen Gleichgewicht.

Gerne gebe ich Einzelstunden.